Icon

Familienzuschuss

Nach dem Auslaufen des Kinderbetreuungsgeldes können Familien beim Amt der Kärntner Landesregierung um Familienförderung bzw. Familienzuschuss ansuchen.

Voraussetzungen
  • Das Kind hat seinen Hauptwohnsitz in Kärnten und lebt mit dem antragstellenden Elternteil im gemeinsamen Haushalt.
  • Für das Kind besteht Anspruch auf die Familienbeihilfe.
  • Das Kind besitzt die österreichische Staatsbürgerschaft oder die Staatsbürgerschaft eines EU-Staates.
  • Das Kind hat sein 10. Lebensjahr noch nicht vollendet.
  • Für das Kind ist der Anspruch auf das Kinderbetreuungsgeld nach § 2 des Kinderbetreuungsgeldgesetzes nicht mehr gegeben.

Die Höhe des Familienzuschusses errechnet sich aus dem Familiennettoeinkommen und der Anzahl der Familienmitglieder. Dieses gewichtete Pro-Kopf-Einkommen muss unter dem gesetzlich festgesetzten Höchstbetrag liegen.

Die Dauer des Bezuges beträgt 48 Monate (durchgehend oder in mehreren, zumindest sechsmonatigen Etappen).

Wenn Sie den Familienzuschuss beantragen möchten, müssen Sie den Antrag Familienzuschuss ausfüllen (diesen finden Sie im Downloadbereich) und diesen per Post an das Amt der Kärntner Landesregierung schicken oder persönlich dort abgeben.

Benötigte Unterlagen
  • Geburtsurkunden aller im Antrag angeführten Kinder
  • Mitteilung vom Finanzamt über Bezug der Familienbeihilfe für alle im Antrag angeführten Kinder
  • Einkommensnachweis zum Zeitpunkt der Antragstellung 
Nähere Informationen unter

Amt der Kärntner Landesregierung | Abteilung 4 - Soziales und Gesellschaft

Mießtaler Straße 1 | 9020 Klagenfurt am Wörthersee

+43 50 536-14692

abt4.familie@ktn.gv.at

Ergänzende Informationen