Fußgängerzone Herzog Bernhard Platz

Die Herzogstadt rüstet sich für den Veitsmarkt

Der beliebte Veitsmarkt in St. Veit geht am 19. und 20. Juni am Hauptplatz in Szene. 15 Fieranten werden wieder ihre Waren feilbieten. Marktfieranten aus dem gesamten Bundesgebiet sind mit einer Fülle von Waren aller Art vertreten. Die Angebotspalette reicht von Haushaltsartikeln über Textilien, Geschirr, Süßwaren bis hin zu Spielwaren, Schmuck, Suppen, Gewürzen, Gesundheitsartikeln, Unterwäsche und Geschenksartikeln. Ein Marktbummel lohnt sich also immer. Die Stände sind Montag und Dienstag von 8 bis 18 Uhr geöffnet.

Historische Fakten zum Veitsmarkt:

1170 erteilte Kaiser Friedrich Barbarossa Herzog Hermann aus dem Hause Spanheim das Privileg zur Abhaltung des Veitsmarktes. Der Veitsmarkt dürfte jedoch wesentlich älter sein, zumal mit dem Kirchweihfeste schon seit Jahrhunderten ein Jahrmarkt in St. Veit abgehalten wurde. Ab dem Marktprivileg wurde St. Veit ein Ort, in welchem sich Kaufleute niederlassen und mit fremden sowie inländischen Waren Handel treiben durften.

zurück