Fußgängerzone Herzog Bernhard Platz

Erleichterungen für E-Autofahrer in St. Veit

Seit 1. April können in Österreich Elektrofahrzeuge mit neuen Kfz-Kennzeichen (grüne Schrift auf weißem Hintergrund) ausgestattet werden. In der letzten Gemeinderatssitzung hat auch die Stadtgemeinde St. Veit/Glan ihre Parkgebührenverordnung dahingehend adaptiert. „Nun ist für unsere Parkraumüberwachung auf den ersten Blick klar erkennbar, ob das Fahrzeug mit einem Verbrennungsmotor oder mit einem E-Antrieb ausgestattet ist“, so Bürgermeister Gerhard Mock. Bislang war für E-Autos für die Parkgebührenbefreiung in St. Veit eine im Rathaus kostenlos erhältliche Parkplakette notwendig. Mit den neuen grünen E-Kennzeichen entfällt diese. Der E-Autofahrer muss lediglich die Ankunftszeit im Fahrzeug vermerken und kann die gebührenpflichtigen Zonen innerhalb der maximal zulässigen Parkdauer kostenlos benutzen. St. Veit/Glan als Vorreiterstadt in der E-Mobilität hat den hauseigenen elektrobetriebenen Fuhrpark bereits vor zwei Monaten umgestellt: Die drei Fahrzeuge im Rahmen des St. Veiter E-Carsharings und die e-mobilen Twizy-Flitzer sind bereits mit den neuen grünen Kennzeichen unterwegs.

Zur Info: Neu zugelassene E-Autos erhalten das Kennzeichen mit grüner Schrift bereits automatisch. Besitzer von bereits angemeldeten Elektrofahrzeugen können ihre Nummerntafeln bei jeder Zulassungsstelle austauschen lassen. 

zurück