Icon

Ab Herbst wird das Parkhaus 1 kräftig erweitert

180 zusätzliche Stellplätze werden um rund 2 Millionen Euro geschaffen. Am Dach entsteht ein Solarkraftwerk für die Stromversorgung des angrenzenden Fuchspalastes. 

Im Herbst startet mit der Erweiterung des bestehenden Parkhauses 1 in der Grabenstraße in Richtung Nordosten das nächste Großbauprojekt der Stadtgemeinde St. Veit/Glan. Knapp 180 Stellplätze werden hier um rund zwei Millionen Euro entstehen. Am Mittwoch wurde das Projekt, das auf dem 1600 Quadratmeter großen Areal des derzeitigen Fuchspalast-Hotelparkplatzes realisiert wird, den Anrainern vorgestellt. Die Bauverhandlung findet Ende August statt. „Die Eröffnung selbst erfolgt im Winter 2018/19. Nach dem Bau werden wir die derzeitige hohe Nachfrage nach überdachten Parkplätzen gut abdecken können“, gab Bürgermeister Gerhard Mock bei der heutigen Gemeinderatssitzung bekannt. Damit werde zudem der konsequente Weg der Stadt fortgesetzt, im unmittelbaren Nahbereich der Innenstadt ausreichend Parkflächen den Beschäftigten und Kunden der Innenstadt anbieten zu können. Auf die Verkehrssituation hat die Parkhaus-Erweiterung keine Auswirkung, Ein- und Ausfahrten bleiben auch nach dem Zubau unverändert bestehen. Insgesamt verfügt die Stadtgemeinde St. Veit/Glan derzeit in allen drei Parkhäusern über 630 Stellplätze, das Parkhaus 1 wird nach der Erweiterung das größte mit knapp 400 Stellplätzen sein.

Mit der Erweiterung des Parkhauses 1 schlägt die Stadtgemeinde zwei Fliegen mit einer Klappe: Auf dem Dach des künftig erweiterten Parkhauses wird eine Solarkraftwerk mit einer Leistung von 130 kWpeak um 200.000 Euro errichtet. „Den Strom, den wir hier erzeugen, speisen wir direkt beim Fuchspalast-Hotel zum Eigenverbrauch ein“, so der St. Veiter Stadtchef. Dadurch könne man die Stromkosten des Hotelbetriebes um mehr als die Hälfte senken. Im Parkhaus selbst werden auch Räume vorgesehen, um später Großspeicher errichten zu können. Mock: „Mit dem gespeicherten Strom können wir die Haustechnik des Parkhauses betreiben.“

Nähere Informationen unter
Downloads
Ergänzende Informationen