Icon

Ein neues Mekka für Leseratten hat eröffnet

Startschuss für die neue Stadtbücherei im ehemaligen „Weißen Lamm“ . Denkmalgeschütztes Ambiente wurde gekonnt in die Neugestaltung integriert.

Für alle Leseratten gibt es seit kurzem in St. Veit eine neue Adresse: Nach der Übersiedelung vom historischen Münzturm hat bereits diese Woche die St. Veiter Stadtbücherei im Erdgeschoß des generalsanierten ehemaligen Hotels „Weißes Lamm“ am Unteren Platz inoffiziell eröffnet. „Die offizielle Eröffnung des gesamten Gebäudekomplexes findet nach dem Wiesenmarkt statt“, berichtet Bürgermeister Gerhard Mock.

Schon in den ersten Tagen am neuen Standort zieht Stadtbücherei-Leiterin Beate Feichter positive Bilanz. „Wir haben uns natürlich schweren Herzens vom alten Standort beim Münzturm getrennt. Aber die Frequenz hier ist deutlich höher und die Räumlichkeiten sind sensationell“, schwärmt Feichter. Auch Bgm. Mock sieht sich in dem Schritt für den Standortwechsel bestätigt. „Die Lage ist ideal und die Besucher der Stadtbücherei sorgen für zusätzliche Frequenz in der Innenstadt.“

Lesehungrige können auf 265 Quadratmetern aus einem reichen Medienbestand  von 10.000 Büchern, 1.000 Hörbüchern und  16 Zeitschriften-Abos wählen. Im Schnitt werden in einem Jahr ca. 20.000 Medien entliehen. Die Stadtbücherei hat 4.000 registrierte Nutzer. Monatlich werden Neuerscheinungen gekauft und somit Bücherwünsche erfüllt.

Geschmackvolle Neugestaltung

Bei der Gestaltung der Räumlichkeiten wurde bewusst auf ein helles, freundliches Erscheinungsbild gesetzt, die neue Einrichtung wurde geschmackvoll an das denkmalgeschützte Ambiente angepasst. So stammt beispielsweise die Holzdecke im Eingangsbereich aus den Jahren zwischen 1430 bis 1470.

 

 

Nähere Informationen unter
Downloads
Ergänzende Informationen