Icon

Kelag errichtet noch heuer in St. Veit Schnellladestationen

Vier Schnellladestationen werden beim Therapiezentrum parallel zur Völkermarkter Straße errichtet.

Die Stadtgemeinde St. Veit/Glan ist bereits heute ein Vorreiter in Sachen Elektromobilität. Mit dem Carsharing-Modell „Stadtmobil – St. Veit elektrisiert“ betreibt die Herzogstadt mit fünf Elektrofahrzeugen den größten Carsharing-Verbund Kärntens. Jetzt wird die Ladeinfrastruktur ausgeweitet. Bei bestehenden Parkplätzen beim Therapiezentrum errichtet der Energieversorger Kelag noch heuer – parallel zur Völkermarkter Straße – vier Schnellladestationen mit einer maximalen Leistung von jeweils 150kW. Acht Fahrzeuge können damit gleichzeitig geladen werden, eine Erweiterung auf weitere Ladepunkte behält sich die Kelag vor. „Damit ist ein Laden eines E-Fahrzeuges binnen kürzester Zeit gewährleistet. Wir haben gemeinsam mit der Kelag lange nach einem geeigneten Grundstück gesucht. Das gewählte hat nun die optimalen Voraussetzungen: Unmittelbare Nähe zur S37, in der Umgebung gibt es genug Möglichkeiten, damit die Fahrzeuglenker die Ladezeit mit einem Kaffee oder einem Einkauf überbrücken können“, so Bürgermeister Gerhard Mock. Der Stadtgemeinde selbst entstehen keine Kosten für die Errichtung der Schnellladestationen, sondern sie erhält sogar noch einen festgelegten Pachtzins.

Nähere Informationen unter
Downloads
Ergänzende Informationen