Icon

Zweitwohnsitzabgabe

Die Zweitwohnsitzabgabe ist eine monatliche Gemeindeabgabe im Sinne des Kärntner Zweitwohnsitzabgabegesetzes für Wohnungen die nicht als Hauptwohnsitz verwendet werden.

Nicht als Zweitwohnsitz gelten
  • Gewerbliche Beherbergung
  • Wohnungen im Rahmen eines land- und forstwirtschaftlichen Betriebes
  • Wohnungen für Zwecke des Schulbesuchs, der Berufsausbildung oder Berufsausübung
  • Wohnungen zur Unterbringung von Dienstnehmern/Dienstnehmerinnen
  • Wohnungen, die auch als Hauptwohnsitz verwendet werden
  • Wohnungen, die von dem Inhaber/der Inhaberin aus gesundheitlichen oder altersbedingten Gründen nicht mehr als Hauptwohnsitz verwendet werden können
  • Wohnungen auf Kleingärten im Sinne des § 1 Kleingartengesetzes
  • Wohnwägen

Abgabenschuldner/Abgabenschuldnerin ist der Eigentümer/die Eigentümerin der Wohnung, der/die diese selbst als Zweitwohnsitz verwenden kann oder sie Dritten zu diesem Zweck unentgeltlich überlässt. Miteigentümer/Miteigentümerinnen schulden die Abgabe zur ungeteilten Hand. Dies gilt nicht, wenn mit dem Miteigentumsanteil das dingliche Recht auf ausschließliche Nutzung einer Wohnung (Wohnungseigentum) verbunden ist.

Wird die Wohnung länger als ein Jahr zur Verwendung als Zweitwohnsitz vermietet, verpachtet oder sonst entgeltlich überlassen, ist Abgabenschuldner der Inhaber/die Inhaberin der Wohnung.

Höhe und Intervall

Die Zweitwohnsitzabgabe ist eine Selbstbemessungsgrundlage und ist von dem Abgabenschuldner/der Abgabenschuldnerin selbst zu entrichten. Der Abgabenzeitraum richtet sich nach der Dauer eines Kalenderjahres vom 1. Jänner bis 31. Dezember. Die Abgabe ist am 1 . Dezember fällig und bis zum 15. Dezember zu bemessen und an die Gemeinde zu entrichten. Endet die Abgabepflicht vor Ablauf eines  Kalenderjahres ist die Abgabe bis zum ersten Tag übernächsten Monats fällig und bis zum 15. des selben Monats zu entrichten.

 

Wohnungen bis zu einer Nutzfläche von 30 m²4,-/monatlich
Wohnungen mit einer Nutzfläche von mehr als 30 m² bis 60 m²9,-/monatlich
Wohnungen mit einer Nutzfläche von mehr als 60 m² bis 90 m²€ 15,-/monatlich
Wohnungen mit einer Nutzfläche von über 90 m²€ 25,-/monatlich

 

Die Höhe der Abgabe verringert sich um jeweils 10 Prozent der festgelegten Abgabenbeträge, wenn die Wohnung über keine Zentralheizung, keine elektrische Energieversorgung oder keine Wasserentnahmestelle in der Wohnung verfügt.

Nähere Informationen unter

Birgit Maier

Finanz-, Abgaben- & Wirtschaftsabteilung | Rathaus | Stockwerk 1 | Zimmer 12

+43 4212 5555-65 

birgit.maier@stveit.com

 

Parteienverkehr: Montag bis Freitag, 8.00 bis 12.00 Uhr

Ergänzende Informationen